Home

Bücher der anderen Art

Hobbys eines Informatikers

BuchVisionen|Texte|Downloads|Forum|Kontakt|Über...

Download als PDF

Einführung

BuchVisionen sollen auf dem Bildschirm den optischen Eindruck eines Buchs mit Texten, Bildern und Videos vermitteln, in dem der Betrachter herumblättern kann.

Jede BuchVision ist ein eigenständiges Windows-Programm, dass an beliebigen Orten gespeichert sein kann und auf die übliche Art und Weise im Explorer durch Anklicken gestartet wird. Als optimale Bildschirmauflösung werden 1024x768 Pixel empfohlen, die Anpassung an andere Auflösungen wird durch stufenweise mögliche Vergrößerung oder Verkleinerung unterstützt. BuchVisionen nehmen keine Änderungen im System vor und nur während des Betrachtens belegen sie Speicherplatz im temporären Dateiverzeichnis. Getestet sind alle BuchVisionen nur unter Windows-Versionen bis Windows 7. Wichtig: Weil BuchVisionen ausführbare Programme sind, könnten sie zur Übertragung von Computerviren oder ähnlichen Schädlingen missbraucht werden. Man sollte also immer dieselben Vorsichtsmaßnahmen walten lassen, wie bei allen anderen Programmen, die man sich auf den Computer lädt. Für Interessierte, die nicht mit den Windows-Programmen arbeiten können oder möchten, steht jede BuchVision auch als PDF zur Verfügung.

In BuchVisionen sind mitunter Links ins Internet angegeben. Diese können zwangsläufig jedoch nur funktionieren, wenn man online ist. Wird man dazu von einer Firewall oder einem anderen Schutzprogramm gefragt, ob der Zugriff auf das Internet erlaubt sein soll, muss man entscheiden, ob man zumindest einen begrenzten, "Zugriff auf Nachfrage" gestatten möchte. Ein unbegrenzter Zugriff erweitert unnötigerweise die Ausnahmeregelungen auf dem Computer.

Benutzungshinweise

Nach dem Starten einer BuchVision erscheint auf dem Bildschirm das virtuelle Buch mit einem zugehörigen Bedienpanel, das etwa der folgenden Abbildung entspricht.

Bedienpanel

Die Bedeutung eines Bedienelementes wird als kurzer Text eingeblendet, wenn man die Maus über dem Element verweilen lässt. Eine genauere Erläuterung der einzelnen Bedienelemente beinhaltet die nachfolgende Zusammenstellung:

BedienpanelDie üblichen Windows-Funktionen: Minimieren, Maximieren und Beenden.
BedienpanelDruckt die angezeigte und die folgende Doppelseite des Buches auf den aktuellen Drucker.
BedienpanelBlättert zum vorderen Buchdeckel. Gleiches bewirkt auch die Taste [Pos1] auf der Tastatur. Zum hinteren Buchdeckel kommt man mit der Taste [Ende].
BedienpanelBlättert eine Seite zurück bzw. eine Seite weiter. Gleiches bewirken auch die Pfeiltasten der Tatstatur. Auch die Leertaste blättert ebenfalls eine Seite vorwärts. Die Tasten [Bild Auf] und [Bild Ab] blättern dagegen um jeweils 20 Seiten zurück oder vorwärts.
BedienpanelVerkleinert oder vergrößert die Ansicht des Buches in Schritten von 10%. Der aktuell wirksame Größenfaktor wird unter den Symbolen angezeigt.
BedienpanelBlendet einen weißen Hintergrund über den gesamten Bildschirm ein oder aus.

An der oberen Kante der Buchseiten kann in einigen BuchVisionen eine spezielle Textzeile mit als 'Reitern' bezeichneten Elementen zum schnellen Aufschlagen eines bestimmten Kapitels angezeigt sein. Durch Anklicken eines solchen Reiters mit der linken Maustaste wird die erste Seite des Buches, die den betreffenden Reiter trägt, aufgeschlagen. Der Reiter der aktuellen Seite ist in der Reiterzeile unterstrichen hervorgehoben. Auf linken Buchseiten werden zum aktuellen Reiter auch die vorangehenden Reiter mit angezeigt, auf rechten Buchseiten entsprechend die nachfolgenden. Reicht der Platz nicht zur Darstellung aller Reiter aus, werden doppelte Pfeilspitzen '<<' bzw. '>>' als Hinweis für die Fortsetzung in der entsprechenden Richtung angegeben.

Noch ein letzter Hinweis: Mit gedrückter linker Maustaste kann man das Buch oder das Bedienpanel auf dem Bildschirm verschieben.

zurückzum Seitenanfang
Seite aktualisiert am 5. Juli 2016